Die Kommunale Kraft in Nordthein-Westfalen
homeseitenstruktur
kontaktimpressum
CDU - Logologo cdu
 CDU-Warendorf
Ratsfraktion
Kreistagsmitglieder
Ortsunionen
Stadtverband
Junge Union
Mittelstands-
vereinigung
Seniorenunion
Termine
Presse
Links
» Home » Stadtverband
 
Der Stadtverband der CDU Warendorf

13.01.15 Westfälische Nachrichten

 

„Der Bürger hat jetzt die Wahl“

 

Axel Linke freut sich auf spannenden Wahlkampf

Der Bürgermeisterkandidat von CDU und FDP, Axel Linke, gibt sich selbstbewusst: „Dass ich in Warendorf noch nicht so bekannt bin, wird sich bald ändern.“ Er bedauert, dass er beim Neujahrsempfang der Stadt Warendorf am Sonntag nicht anwesend sein konnte. Ein Magendarm-Virus hätte ihn erwischt. Dass es mit Andreas Hornung (Kandidat von SPD, Grüne, FWG) seit Freitag einen Gegenkandidaten gibt, findet er gut: „Jetzt hat der Bürger die Wahl.“

Axel Linke, Bürgermeisterkandidat von CDU und FDP, begrüßt, dass es mit Andreas Hornung (Kandidat von SPD, Grüne, FWG) seit Freitag einen Gegenkandidaten gibt. „Der Name war für mich keine Überraschung mehr, weil er im Vorfeld ja schon bekannt war. Ich finde es aber toll, dass der Bürger jetzt die Wahl hat“, sagte Linke gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Er bedauert, dass er beim Neujahrsempfang der Stadt Warendorf am Sonntag nicht anwesend sein konnte. Ein Magendarm-Infekt hätte ihn erwischt. „Das ist so, wenn man kleine Kinder hat.“ Er werde aber kommende Veranstaltungen, wie jüngst bei den Landwirtschaftlichen Ortsverbänden nutzen, um sich ein Bild von Warendorf zu machen und sich weiter vorzustellen. Der 48-jährige Christdemokrat ist zur Zeit Beigeordneter der Stadt Rheine. Führungserfahrung bringt er mit: Linke ist in Rheine seit vier Jahren Chef des größten Dezernats der Stadtverwaltung (zuständig für Bildung, Kultur, Sport, Jugend, Familie und Soziales) mit rund 300 Mitarbeitern. Er ist gelernter Verwaltungswirt und Bilanzbuchhalter, versteht also auch etwas von Zahlen und Finanzen.

Der Bürgermeisterkandidat gibt sich selbstbewusst: „Dass ich in Warendorf noch nicht so bekannt bin, wird sich bald ändern.“ Inhaltlich setzt der Verwaltungsexperte auf sachlich orientierte Lösungen, um Brücken zwischen den unterschiedlichen Interessen zu bauen. Beim ersten Blick in den städtischen Haushalt bescheinigte der Bürgermeisterkandidat den Warendorfer Kommunalpolitikern: „Hier wurde sehr verantwortungsvoll Kommunalpolitik betrieben. Die Haushaltslage ist gegenüber anderen Städten sicherlich gut – aber sie könnte besser sein. Es gibt aber einige Baustellen.“

Themen wie demografischer Wandel, Wachstum, Umgehungsstraßen für Warendorf und Freckenhorst, Ausbau der Infrastruktur (verkehrliche Anbindung) und Bereitstellung von Eigenheime für junge Familien sind Linke ein persönliches Anliegen. Das Thema Wirtschaftsförderung möchte er als Bürgermeister zur „Chefsache“ machen. Auch in der Verwaltung will Linke für frischen Wind sorgen. Die Personalentwicklung („ständig älter werdende Belegschaft“) müsse man sich einmal genauer anschauen.

Aussagen, die Linke bereits während seiner Vorstellung im Dezember gemacht hat. „Dem habe ich zurzeit nichts hinzuzufügen.“ Er warte jetzt erst einmal seine Nominierung ab und lege dann den Wahlkampf-Fahrplan fest. „Bis zum 13. September ist noch eine lange Zeit.“ Der CDU-Stadtverband wird Axel Linke in einer Versammlung am 19. Februar offiziell zum Bürgermeisterkandidaten nominieren. Die FDP folgt am 24. Februar.

Von Joachim Edler

 
Bleiben Sie informiert
Möchten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um die CDU in NRW?
Dann geht es hier
» zur Anmeldung
CDU NRW
cdu nrw
» www.cdu-nrw.de
Werden Sie Mitglied
Sie sind noch kein CDU-Mitglied, möchten es aber werden?
Dann können Sie gleich hier den Mitgliedsantrag ausfüllen, ausdrucken und an uns senden.
» zum Mitgliedsantrag

 

 

 
Pfeil zurueck zurück | Pfeile Seitenanfang Seitenanfang
© 2004 CDU NRW