Die Kommunale Kraft in Nordthein-Westfalen
homeseitenstruktur
kontaktimpressum
CDU - Logologo cdu
 CDU-Warendorf
Ratsfraktion
Kreistagsmitglieder
Ortsunionen
Stadtverband
Junge Union
Mittelstands-
vereinigung
Seniorenunion
Termine
Presse
Links
» Home »Presse
 

 

25.03.15 Die Glocke

Bauen unter Denkmalschutz bei kreativen Lösungen konfliktarm

Mit dem Thema Bauen bei Denkmalschutz hat sich die CDU-Ratsfraktion befasst und sich dazu in einem unter Denkmalschutz stehenden Altstadtgebäude an der Gerichtsfuhlke getroffen. Ziel war es, sich vor Ort einen Eindruck von den Möglichkeiten denkmalgerechter Renovierung zu verschaffen.

Hauseigentümer Heinz Vorwerk, Architekt Peter Lippert, Baudirektor Peter Pesch und die für den Denkmalschutz zuständige Bauamtskollegin Sigrid Engelmann waren anwesend, um die Details der Renovierungsarbeiten und die Denkmalschutzaspekte zu dem Objekt zu erläutern. Auch der von der FDP und der CDU nominierte Bürgermeisterkandidat Axel Linke informierte sich über die positive Umsetzung der Umbaumaßnahmen.

Heinz Vorwerk: „Auch wenn es schon mal zu Einzelpunkten intensive Diskussionen gab, war die Begleitung der Maßnahme durch die Untere Denkmalbehörde sehr hilfreich und zielführend.“ Es sei eine anspruchsvolle Symbiose zwischen Altbausubstanz und neuen Elementen gefunden worden. Nach Abschluss der Renovierung sei die Nachfrage durch potenzielle Mieter rege gewesen, und die Vermietung habe unverzüglich erfolgen können.


Denkmalschutz war Thema bei der CDU: (v. l.) Bürgermeisterkandidat Axel Linke, Heinz Vorwerk, Patrick Uchtmann, Bianca Füchtenkötter, Alwin Wiggering und Architekt Peter W. Lippert.

Im Anschluss an die Besichtigung trafen sich alle Teilnehmer im Rathaus, um die Themen Förderung denkmalgeschützter Objekte, Zusammenarbeit zwischen Eigentümern und Denkmalbehörde und weitere Fragen zu diskutieren. „Der Weg einer flexiblen Handhabung des Denkmalschutzes im Sinne einer guten Nutzbarkeit der Immobilien ist sehr zu begrüßen“, freute sich Axel Linke über die gelungene Modernisierung des besichtigten Hauses. Architekt Peter Lippert lobte die Arbeit des Gestaltungsbeirats und ist sich sicher, dass in der Altstadt bei frühzeitiger Beteiligung der Denkmalschutzbehörde die Fragen einer denkmalgerechten Sanierung gut gelöst werden können.

Aus der CDU-Fraktion kam der Wunsch, die Informationen zum Denkmalschutz insbesondere auch auf den Internetseiten der Stadt zu verbessern, um Kaufinteressenten und Eigentümern die Möglichkeit zu bieten, sich rechtzeitig mit den Rahmenbedingungen des Denkmalschutzes zu befassen. „Es war ein hilfreicher Gedankenaustausch, den wir fortsetzen sollten“, lobte Fraktionssprecher Ralph Perlewitz das Gespräch mit den Gästen. Zum Abschluss sprach der Baudirektor kurz einige weitere Themen wie ISEK und Quartiersmanagement an.

 

Bleiben Sie informiert
Möchten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um die CDU in NRW?
Dann geht es hier
» zur Anmeldung
CDU NRW
cdu nrw
» www.cdu-nrw.de
Werden Sie Mitglied
Sie sind noch kein CDU-Mitglied, möchten es aber werden?
Dann können Sie gleich hier den Mitgliedsantrag ausfüllen, ausdrucken und an uns senden.
» zum Mitgliedsantrag
 
Pfeil zurueck zurück | Pfeile Seitenanfang Seitenanfang
© 2004 CDU NRW