Die Kommunale Kraft in Nordthein-Westfalen
homeseitenstruktur
kontaktimpressum
CDU - Logologo cdu
 CDU-Warendorf
Ratsfraktion
Fraktionsmitglieder
Sachkundige Bürger
Ansprechpartner
Aus der Fraktionsarbeit
Kreistagsmitglieder
Ortsunionen
Stadtverband
Junge Union
Mittelstands-
vereinigung
Seniorenunion
Termine
Presse
Links
» Home » Ratsfraktion » Aus der Fraktionsarbeit
 

12.01.18 Pressemitteliung

 

Fraktionsauftakt 2018
Nach guter Tradition haben sich am Donnerstagabend aktuelle und ehemalige Mitglieder der CDU-Ratsfraktion Warendorf zu einem gemeinsamen Grünkohlessen getroffen und auf das neue Jahr angestoßen. An der geselligen Veranstaltung im Stiftshof Dühlmann in Freckenhorst nahmen auch Bürgermeister Axel Linke und dessen Amtsvorgänger Manfred Kampelmann und Theo Dickgräber teil. „Der Fraktionsauftakt ist immer eine gute Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und gute Ratschläge zu erhalten“, sagte Ralph Perlewitz als Fraktionsvorsitzender.

In seinem Grußwort betonte Perlewitz, dass die CDU im vergangenen Jahr viele Projekte n zum Wohle der Stadt und seiner Ortsteile nach vorne gebracht habe. Exemplarisch nannte er die gelungene Umgestaltung des Marktplatzes oder die Aktivitäten in der Baulandentwicklung. Allein im Baugebiet „In de Brinke“ könnten schon bald über 400 Wohneinheiten entstehen, wodurch gerade junge Menschen die Möglichkeit gegeben werde, sich ihren Traum vom Eigenheim zu erfüllen und ein zu Hause in Warendorf zu finden.

Intensiv beschäftigt habe sich die CDU-Ratsfraktion mit der Zukunft des Lehrschwimmbades in Freckenhorst. Auf Grundlage eines erstellten Gutachtens, wonach das Bad entbehrlich sei, und aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten habe man letztlich für eine Schließung des sanierungsbedürftigen Lehrschwimmbades votiert. Als CDU wolle man sich nunmehr für die Entwicklung eines gesamtstädtischen Bäderkonzeptes, das auch die Interessen der Freckenhorster Vereine und Institutionen berücksichtigt, stark machen: „Das Bäderkonzept werden wir nicht auf die lange Bank schieben. Da kann man uns beim Wort nehmen.“

Zugleich kündigte Perlewitz an, in enger Abstimmung mit den Bürgern in Freckenhorst, in diesem Jahr die Planungen für den Bau einer neuen Sporthalle nach vorne zu treiben. Gemeinsam mit Bürgermeister Axel Linke wehrte er sich aber gegen den Vorwurf, dass im vergangenen Jahr keinerlei Projekte in der Stiftsstadt nach vorne gebracht worden wären. Zum einen sei ein flächendeckender Glasfaserausbau erfolgt und zum anderen ständen die Ampeln für den Bau der Umgehungsstraße als „wichtigstes Thema für Freckenhorst überhaupt“ endlich auf grün.

Den Fraktionsauftakt nutzten die heimischen Christdemokraten auch, um Alwin Wiggering offiziell zu verabschieden. Wiggering war über zwölf Jahre Ratsmitglied und kämpfte für die Interessen von Einen-Müssingen. So trugen beispielsweise die Erschließung neuer Wohnbaugebiete, die Verlegung des Bahnhaltepunktes oder der Glasfaserausbau seine Handschrift. „Wer sich mit Alwin Wiggering anlegte, musste sich warm anziehen“, sagte Ralph Perlewitz schmunzelt: „Es hat aber immer Spaß gemacht, mit ihm zusammenzuarbeiten.“


Alwin Wiggering (2.v.r.) wurde von Bürgermeister Axel Linke (l.), Andrea Blacha und Ralph Perlewitz als aktives Fraktionsmitglied verabschiedet.

 

 
Bleiben Sie informiert
Möchten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um die CDU in NRW?
Dann geht es hier
» zur Anmeldung
CDU NRW
cdu nrw
» www.cdu-nrw.de
Werden Sie Mitglied
Sie sind noch kein CDU-Mitglied, möchten es aber werden?
Dann können Sie gleich hier den Mitgliedsantrag ausfüllen, ausdrucken und an uns senden.
» zum Mitgliedsantrag
   
 
Pfeil zurueck zurück | Pfeile Seitenanfang Seitenanfang
© 2004 CDU NRW